über vlude.

„Dreckige Hosen, Gummistiefel an, denn in weißen Nikes kommst du hier nicht weit.“ VLUDE nimmt uns in ihrem neuen Song „COLA KORN“ mit in ihre Vergangenheit und erzählt vom Aufwachsen inmitten der dörflichen Idylle. Der Song ist eine Liebeserklärung an die Heimat der Künstlerin und eine Hymne für alle Dorfkinder und diejenigen, die es im Herzen immer bleiben werden - auch wenn sie mittlerweile woanders wohnen. 

 

Mit ihren bisherigen Singles „High“, „Zitronenscheiben & Tequila“ und „Amazon Prime“ zeigte die Sängerin, Songwriterin und Produzentin, wie zeitgemäße elektronische Popmusik klingen kann: urban, selbstbewusst, melancholisch. Über frische, ästhetische Produktionen sang die Wahlhamburgerin davon, wie sich das Leben in der Großstadt zwischen unverbindlichen Tinder-Dates, langen Barnächten und kurzen Konsum-Kicks anfühlt. 

 

Über die Entstehung von „COLA KORN“ erzählt VLUDE: „An einem Tag bin ich ins Studio gegangen und habe zu meinen Produzenten gesagt: ‚Wir müssen eine Dorfhymne schreiben!’ Als sie fragten, was man auf dem Dorf denn so trinkt, war die Antwort einfach, und der Titel für den Song gesetzt. Ich komme ursprünglich aus einem kleinen Ort in der Nähe von Lüneburg und bin auf der Erdbeerplantage meines Großvaters aufgewachsen. Der Song erzählt 1:1, wie ich großgeworden bin. Ich habe das Gefühl, wir Dorfkinder finden einander überall und halten auf eine besondere Art und Weise zusammen – denn ‚gehen wir raus, gehen wir nicht verloren’.“

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Apple Music Social Icon
 
 

vlude hören.

Homepage%20Edits1_edited.jpg
 

management.

impressum.

datenschutz.

© 2018. All rights reserved to Vlude. Hamburg.